Blutzucker richtig messen

Vor allem Diabetiker sind darauf angewiesen, ihre Blutzuckerwerte mehrmals pro Tag zu messen. Eine korrekte Messung ist für eine gute Einstellung der Werte enorm wichtig. Im Vergleich zu früher gestaltet sich diese Messung heutzutage recht leicht – sie ist vor allem schmerzfrei. Während man sich noch bis vor einigen Jahren mit einfachen Lanzetten, die wie Messer aussehen, in die Finger ritzte, arbeitet man heutzutage mit einer abgerundeten, feinen Lanzette. Diese bietet den Vorteil, dass das Gewebe nur geringfügig verletzt und nur eine sehr kleine Menge an Blut benötigt wird. Um die Blutgewinnung so unkompliziert wie möglich zu gestalten, ist es wichtig, dass man bei jedem Einstich eine neue Lanzette verwendet – die feinen Spitzen dieser kleinen Klingen stumpfen schon nach dem ersten Gebrauch schnell ab.

Messung mit der Hilfe eines Testsensors

Als sehr schmerzfrei gilt vor allem die Gewinnung des Bluttropfens mit der Hilfe eines silikonbeschichteten Lanzetts gemeinsam mit einer Stechhilfe bzw. mit einer kontrollierten Rückführung der Nadel. Hier muss lediglich die Spitze eines Testsensors in den Bluttropfen gehalten werden. Der Tropfen wird sogleich aufgesaugt und der Blutzuckeranteil darin gemessen. Wichtig ist hier, dass das Display des Testgeräts ein großes Display besitzt, um die Werte problemlos ablesen zu können – vor allem für viele ältere Menschen spielt diese Eigenschaft eine entscheidende Rolle.

Ist man als Diabetiker viel unterwegs, so empfehlen sich außerdem praktische Geräte in kleinen, handlichen Größen. Möchte man besonders einfach vorgehen, dann benutzt man am besten ein Gerät, in dem Teststreifen innerhalb einer Kassette enthalten sind. Dadurch sind zahlreiche Messungen ohne einzelne Teststreifen möglich. Auch Geräte mit einer bereits integrierten Lanzettentrommel sind im Handel erhältlich. Speziell für Kinder eignen sich zudem elektronische Blutzuckermessgeräte, welche eine absolut schmerzfreie Messung sicherstellen.

Ein guter Tipp: Lassen Sie sich beim Kauf von Experten beraten und entscheiden Sie sich lieber für ein hochwertigeres Gerät. Meist gestaltet sich die Messung des Blutzuckers damit deutlich einfacher.

2 Gedanken zu „Blutzucker richtig messen

  1. baumgart susanne

    Sehr geehrte damen und herren

    Ich habe immer so die werte von 4,5-5.9 ist das normal

    oder auch mal zu nitrig 3,4-4,5

    mit freundlichen grüßen frau baumgart

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.